Hausaufgaben

Liebe Kinder, liebe Eltern, 

in der Wasserwachts freien Zeit möchten wir Euch nicht alleine lassen.  

Im Anhang findet ihr das Arbeitsblatt „Kinder helfen Kinder“ mit vielen spannenden Themen (z.B. aus der Ersten Hilfe).

Alle, die uns ein Beweisfoto von den erledigten Arbeitsblättern oder von dem Moment der Bearbeitung per E-Mail zusenden, erhalten von uns nach der Schwimmpause eine kleine Belohnung.  

Eventuell möchten wir die Fotos anschließend auf unserer Homepage in einer Collage veröffentlichen. Sollte dies von Euch nicht gewünscht sein, reicht uns eine kurze Anmerkung in der E-Mail.  

______________________________________________________________________________

Außerdem möchten wir Euch folgendes an die Hand geben: 

Das Rote Kreuze. Ein Comicfilm zur Entstehung.

Donauschwimmen 2020

Am 25.02.2020 jährte sich das Donauschwimmen in Neuburg an der Donau zum 51. Mal. Zum 20. Mal mit dabei war die Wasserwacht Langenzenn, für welche dieser Event jedes Jahr einen Höhepunkt markiert.

Um sage und schreibe 6 Uhr morgens begab sich die Langenzenner Delegation, bestehend aus 12 wackeren Langenzenner Recken, auf den Weg ins etwa 130 Kilometer entfernte Neuburg. Nachdem in der hiesigen Turnhalle das Übernachtungsquartier bezogen wurde, sowie nach einem ausgiebigen Frühstück begannen die Vorbereitungen für den wichtigsten Teil des Tages. Gegen Mittag ging es, eingepackt in Neoprenanzüge, zum Startpunkt am Wasserkraftwerk bei Neuburg. Nachdem der Startschuss erteilt war, begaben sich etwa 1800 Schwimmer auf die knapp 4 Kilometer lange Strecke. Auf Grund der geringen Strömung waren die Teilnehmer diesmal bis zu 60 Minuten im etwa 3 Grad „warmen“ Wasser – saukalt!

Auch Abends war noch einiges geboten. Nachdem die Wasserwacht Langenzenn auf dem offiziellen Donauschwimmer-Ball für die zwanzigste Teilnahme geehrt wurde, wurde der Körper bis spät in die Nacht bei bester Stimmung wieder auf Normaltemperatur gebracht. Erschöpft von den Strapazen traten die Protagonisten am Folgetag den Rückweg an und freuen sich bereits jetzt auf das Donauschwimmen 2021.

Zeltlager 2019

unser diesjähriges Zeltlager, dass zusammen mit der Ortsgruppe Zirndorf ausgerichtet wurde, ist leider bereits vorüber. Die Veranstaltung war mal wieder ein voller Erfolg. Das abschließende Feedback-Spiel zeigte, dass Kinder & Betreuer sehr zufrieden mit dem Zeltplatz, der Verpflegung und dem Programm waren. Dank des guten Wetters, war das Highlight des Zeltlagers der Badespaß am Krummweiher.

Wir freuen uns bereits auf das Zeltlager in 2020!

Krummweiher/Bechhofen

Schwimmkurs in Namibia

Vom Kind und Jugendlichen in der Wasserwacht über den Trainingshelfer zum Initiator eines Schwimmkurses im 12.000 km entfernen Namibia. Ein Zeichen dafür, dass gute Jugendarbeit Früchte trägt. 

Als aktives Mitglied der Wasserwacht Langenzenn durchlief Hannes Bruder sämtliche Jugendgruppen und meisterte schließlich das silberne Rettungsschwimmerabzeichen. Seitdem unterstützt er die Jugendarbeit der Ortsgruppe als Trainer in unserem Langenzenner Hallenbad bei Schwimmkursen, beim Schwimmtraining sowie bei Gruppenstunden im BRK Haus am Schießhausplatz.

Im Anschluss an die Schulzeit meldete sich Hannes im Auftrag der Namibia Red Cross Society (NRCS) für den Freiwilligendienst in Afrika. Vor Ort in Namibia musste er feststellen, dass viele Kinder nicht die Chance haben, dass Schwimmen zu erlernen und es leider regelmäßig zu tragischen Unfällen kommt. Die Wasserwacht Ortsgruppe Langenzenn freute sich sehr, als Hannes sich dazu entschloss, einen Schwimmkurs im Rahmen des NRCS ins Leben zu rufen.

Neben Hilfestellungen für Schwimmlehrer, basierend auf jahrzehnte langer Erfahrung durch Schwimmkurse in unserem Hallenbad, konnte die Wasserwacht Langenzenn den Kurs auch mit einer Sachspende in Form von Schwimmbrettern unterstützen.

Insgesamt konnten bereits 8 Kinder das Schwimmen erlernen. Die Kinder haben es geschafft nach einem Sprung vom Beckenrand mindestens 25 Meter zu schwimmen und einen Ring aus schultertiefem Wasser heraufzuholen. Als Belohnung erhielten die Kinder eine Urkunde sowie einen Aufnäher mit „Eddie Ente“, dem Maskottchen der Wasserwacht Langenzenn.

Die Wasserwacht wünscht Hannes weiterhin viel Erfolg bei den noch folgenden Kursen. Jedes Kind, dass die Chance erhält, Schwimmen zu erlernen, ist ein voller Erfolg für die Wasserwacht, schließlich ist die Bekämpfung des Ertrinkungstodes das wichtigste Ziel der Organisation. Hoffentlich können noch viele Kinder unseren Langenzenner „Eddie“ stolz in die Höhe strecken.